Startseite Veranstaltungen Apfelhof
Veranstaltungen auf dem Apfelhof
Wanderkino auf dem Apfelhof Drucken

„Laster der Nacht“

Das Wanderkino ist ein mobiles Kino und zeigt Stummfilme, die live mit Violine und Piano begleitet werden. An diesem Abend wird u.a. The Liberty (1929) mit Stan Laurel & Oliver Hardy und Sherlock, junior (1924) mit Buster Keaton gezeigt!
Ein Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug (Magirus Deutz, 1969) integriert die gesamte Kino-, Ton- und Lichttechnik, transportiert Bestuhlung und Instrumentarium. So wird der Apfelhof in kürzester Zeit in ein Open-Air-Kino verwandelt werden. Die Filmaufführungen finden in einem nostalgisch inszenierten Rahmen statt – es wird eine Atmosphäre geschaffen, die an die Pionierzeiten des Kinos erinnert.
Die Verbreitung und Präsentation von Filmkunst insbesondere im ländlichen Raum ist ein Anliegen des WANDERKINOS. Wie schon vor 100 Jahren üblich kommt das Kino ins Dorf! Mit historischer Filmvorführtechnik!

Wir würden uns sehr freuen, Sie am „Vatertag“ als Zuhörer auf dem Apfelhof begrüßen zu können!


Donnerstag 5.Mai 2016
20Uhr / Einlass 19Uhr 30
Eintritt 16.-€ / ermäßigt 12.-€
bei trockenem Wetter open-air! Decke mitbringen?!

Kartenreservierung erbeten unter:
Tel. 06486-6653 oder per email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

Die Akteure:
www.wanderkino.de

Tobias Rank studierte Musik in Leipzig
hauptsächliches Interesse für Neue Musik und Improvisation, später für Chanson, Weltmusik und Stummfilmbegleitung
Konzerte und Arbeitsaufenthalte in vielen Zentren Europas, in Asien, Nordafrika, Mexiko, Kanada
Bühnenmusiken / Chansonabende an Theatern in Deutschland und der Schweiz
Arbeit als Dozent für Liedgestaltung / Improvisation / Klavier an Hochschulen und Universitäten in Leipzig, Hamburg, Kopenhagen, Mumbai, Hongkong und Athen
2014/2015 Gastprofessur an der Universität Bangkok
Lied –und Chorkompositionen
CD-Produktionen beim Label Raumklang

Gunthard Stephan hat in jungen Jahren die Fähigkeit des Geigenspieles erlernt; sein Talent verfeinern und ausprägen konnte er an der Leipziger Musikhochschule. Weil in seiner Entwicklung hin zu Leidenschaften auch immer ein besonderer Hang zur Technik, Mathematik und Physik zu erkennen war und ist, lassen sich alle nachfolgenden intensiven Beschäftigungen mit Programmierung, Film- und Fototechnik erklärbar ableiten. Ziel ist es immer, die scheinbar polaren Gegensätzlichkeiten zu vereinen: Kunst und Technik, Musik und Bild, Natur und Kultur, Programmiercode und Lyrik, Freiheit und Überleben, Fiktion und Wirklichkeit. Lebt in Leipzig.

Magirus Deutz geboren 1969 in Ulm
diente als Gerätewagen der Freiwilligen Feuerwehr in Töging am Inn
seit 2002 vermehrte Reisetätigkeit mit dem WANDERKINO
10 Liter Hubraum / 6 Zylinder V-Motor / 150 PS
Allradantrieb und Luftkühlung des Motors machen den Eckhauber "wüstentauglich"
Das Wanderkino aus Leipzig ist seit 1999 unterwegs. Neben ausgedehnten Reisen durch Deutschland folgte das Wanderkino Einladungen nach Frankreich, Slowenien, Polen, Litauen, Tschechien, Schweden, Italien, Dänemark und in die Schweiz.



Liquid Soul
Musik aus Luft & Wasser
„ Heute schon gebadet ?“


Diese Frage, auf indonesisch „Sudah Mandi ?“ gehört zu den gängigen Redewendungen auf Bali und passt ganz hervorragend zum neuen Programm der beiden Liquid Soul Künstler Beate Gatscha und Gert Anklam. Im Winter 2015 studierten sie auf Bali Gamelan Musik und sammelten neue Inspirationen.
Zusätzlich zu Ihrem ungewöhnlichen Instrumentarium mit Wasserstichorgel, Sheng, Hang, Taiko und Saxophon gibt es jetzt auch Gender Wayang, Gong und Suling zu hören.

Gert Anklam und Beate Gatscha arbeiten seit 1997 kontinuierlich an gemeinsamen musikalischen Projekten. Konzerte und Studienaufenthalte führten Sie in viele Länder der Welt unter anderem nach Indien, Japan, China, Tansania, Südafrika und nach Nordamerika. Sie arbeiteten mit Musiker, Tänzer und Künstler aus diesen Ländern und organisierten eine Reihe größerer interkultureller Projekte.

Ein Element, das Beide in unterschiedlichster Form auf ihren Reisen begleitete, ist das Wasser. Tagelange Regenfälle während des Monsuns, eine Wasserflasche als letzter Vorrat, Hochwasser in engen Straßen, Wasserstop unter der Dusche, Wasserreinigungsrituale, heiliges Wasser und heiße Quellen im Tempel, musikalische Proben im Pool...
Dem alltäglichen Symbol des Lebens verdanken die Künstler ihre musikalischen Inspirationen, die sie in ihren Kompositionen zum Ausdruck bringen.
Im Mittelpunkt steht die Wasserstichorgel- ein musikalisches und instrumentales Novum, das Anklam & Gatscha selbst entwickelt haben.

www.liquid-soul.de

mit
Beate Gatscha: Wasserstichorgel, Hang, Taiko, Gender Wayang
Gert Anklam: Saxophone, Wasserstichorgel, Sheng, Suling u.a.

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie als Zuhörer auf dem Apfelhof begrüßen zu können!

Sonntag 20.September 2015
19Uhr / Einlass 18Uhr 30
Eintritt 16.-€ / ermäßigt 12.-€
Kartenreservierung erbeten unter:
Tel. 06486-6653 oder per email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.



Ein außergewöhnliches Konzert mit Evelyn Huber und Matthias Frey


Wenige Wochen ist es her, dass wir uns zum ersten Mal in dieser Besetzung zum musizieren auf dem Apfelhof getroffen haben. Es war ein Experiment, und wir waren sehr gespannt darauf, welche Musik entstehen würde. Schon nach kurzer Zeit entwickelte sich ein intensives Zusammenspiel. Da wir beide unsere Instrumente auch auf eine eher unkonventionelle Art spielen, überraschten wir uns zudem gegenseitig mit ungewohnten Klängen und Tonskalen. Eine Musikreise.

Es wird spannend!

Evelyn Huber studierte Harfe an der Hochschule für Musik und Theater München, und schloss ihr Studium mit dem Meisterklassendiplom ab. Sehr früh begann sie, die musikalischen Möglichkeiten der Großen Konzertharfe auszuloten und konventionelle Grenzen zu überschreiten. Sie entlockt der Harfe jazzige Rhythmen, orientalische Arabesken, Tango und Bossa Nova. Konzerttätigkeiten in aller Welt mit unterschiedlichen Ensembles und nicht zuletzt ihre Soloperformances machten sie zu einer Virtuosin in den Genres Jazz und World Music. Und auch der weltbekannte Klezmer-Klarinettist Giora Feidman holte sie auf die Bühne.
Ihre außergewöhnliche Harfenkunst und ihre Lust am Improvisieren lässt sie auch in der Band Quadro Nuevo erklingen. Dieses Ensemble wurde 2010 und 2011 mit dem deutschen Musikpreis ECHO JAZZ in der Kategorie "Live-Act des Jahres" ausgezeichnet. Außerdem erhielt Evelyn Huber den Bayerischen Kulturpreis sowie mehrfach den Jazz Award der deutschen Phonoindustrie.
Zahlreiche CD-Einspielungen in den unterschiedlichsten Formationen zeugen von der großen Bandbreite ihres einzigartigen Harfenspiels.
Mit viel Charme, Spielfreude und technischer Perfektion bringt Evelyn Huber auf der Harfe bislang ungehörte Klangwelten zum Schwingen.

„Sie jammt, summt, brummt, pfeift und swingt auf der Harfe und stimmt im schnellen Tempo kunstvoll verwobene Melodien an. Dann und wann aber flirtet und verzaubert sie auf zartesten Engelssaiten.“

http://www.evelynhuber.de

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie als Zuhörer/Zuhörerin auf dem Apfelhof begrüßen zu dürfen!

Sonntag 2.August 2015
19Uhr / Einlass 18Uhr 30
Eintritt 16.-€ / ermäßigt 12.-€

Kartenreservierung erbeten unter:
Tel. 06486-6653 oder per email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

 

 
Yoga in den Sommerferien 2015 Drucken

Yoga in den Sommerferien

In den ersten drei Wochen der Sommerferien wird Donnerstagabend von 19.30 Uhr – 21.00 Uhr Yoga auf dem Apfelhof in Schönborn angeboten. Die Kosten betragen 9 Euro pro Abend.

Termine:

Donnerstag, 30.07.2015
Donnerstag, 06.08.2015
Donnerstag, 13.08.2015

Die Kurse sind sowohl für Anfänger, wie auch für Fortgeschrittene.
Mitzubringen sind Yoga Unterlage, Decke und eventuell ein Sitzkissen.


Wer Lust und Zeit hat dabei zu sein kann sich unter folgender Nummer oder Mailadresse anmelden:
Nancy Golub
06486/9049944
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 
Jeden Dienstag Drucken
Ort:
Apfelhof Bärbach

Uhrzeit:
09:00 - 11:00 Uhr

Kosten:
9,- Euro pro UE (entspricht 2 Stunden)
Yoga auf dem Apfelhof

Yoga auf dem Apfelhof
In diesem Kurs lernst Du Techniken aus dem Kundalini Yoga und Hatha Yoga kennen. Die Übungen sind zugleich dynamisch und meditativ.
Im Kundalini Yoga sind die Bewegungen meist aktiver und schwungvoller als in anderen Yogatraditionen. Diese Tatsache macht die Energiearbeit sehr effektiv, die ausgleichende und entspannende Wirkung ist unmittelbar spürbar.
Die Übungen aus dem Hatha Yoga sind eher statisch und ruhig. Sie zielen darauf ab, die Muskel- und Knochenstruktur in Übereinstimmung zu bringen.

Möchtest Du Yoga kennenlernen?
Oder bist Du bereits schon Yoga-erfahren?

Es sind alle willkommen:
zum Ausprobieren, Vertiefen, Mitmachen und Herausfinden. Für Anfänger und Fortgeschrittene!
Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Leitung und Kontakt: Nancy Golub 0 64 86 / 90 499 44
Wegbeschreibung bitte unter Kontakt erfragen.
 
«StartZurück1234WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL