Startseite Veranstaltungen Apfelhof
Veranstaltungen auf dem Apfelhof
ANIMATA - "DUALITY" Drucken


Animata – „Duality“

mit

Sarah Buechi
voice, lyrics (CH)

Christoph Haberer
drums, electronics, percussion (D)


Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Gäste unserer Konzerte auf dem Apfelhof,

vor 30 Jahren haben Christoph und ich uns kennengelernt und waren dann gemeinsam im Tonstudio um meine CD "Y" aufzunehmen. Viele gemeinsame Konzerte folgten, u.a. eine Tournee im Auftrag des Goethe-Instituts nach Süd-Ost-Asien, ein poetry&music Projekt mit dem damals ersten afrikanischen Literatur-Nobelpreisträger Wole Soyinka, und eine Menge anderer Musikprojekte.

Nun freue ich mich sehr, daß Christoph Haberer mit seinem virtuosen perkussiven Klangkosmos und seinem neuen Projekt ANIMATA zu einem Konzert auf den Apfelhof kommt.

Sonntag 17. Juni 2018
19:00 Uhr / Einlaß 18:30 Uhr
16,00€ / erm. 12,00€

bei gutem Wetter open-air!


ANIMATA stellt sein neues Programm und sein neues Album vor.
DUALITY steht für eine musikalische Seelenverwandschaft mit erstaunlichen rhythmischen, gesanglichen und klanglichen Finessen in den festgelegten und improvisierten Teilen.

Kompositionen von Christoph Haberer dienten als Basis, diese entwickelte Sarah Buechi mit ihren Melodien und Lyrics zu ´richtigen´ Songs.
Rhythmen, Scats, Lyrics und Elektronik.Bereichert durch ihre vielen Erfahrungen und Begegnungen mit Musikern aus anderen Kulturkreisen sowie Studien u.a. in Indien, Afrika und Amerika zaubern Christoph Haberer und Sarah Buechi beseelte, anrührende und auch ekstatische Klanglandschaften mit Melodien.

https://christoph-haberer.de/de/tontraeger-hoerproben/tontraeger-solo-und-eigene-projekte

Lassen Sie sich überraschen!

 

Das Duo „Animata“ ging 2014 aus dem gleichnamigen Projekt in grösserer Besetzung hervor (Auftragswerk für das Kunsthaus Kloster Gravenhorst). Die erste CD mit dem Titel „Animata“ erschien 2015,die erste gemeinsame Tour führte das Duo nach Südindien, eine Clubtour in NRW folgte in 2016.

Wir würden uns sehr freuen Sie zu diesem Konzert begrüßen zu dürfen.

Kartenreservierungen
Tel: 06486-90 20 834

 
Frühlingskonzert auf dem Apfelhof Drucken

mit

Zelia Fonseca (voc,git / Brasilien)
Magdalena Matthey (voc,git / Chile)
Marcio Tubino (sax,perc / Brasilien)

 

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Gäste unserer Konzerte auf dem Apfelhof,

vor fast 2 Jahren spielte Magdalena Matthey auf dem Weltklang-Festival. Vor 4 Jahren tat dies ebenso Zelia Fonseca. Und nun haben Anfang 2018 diese beiden wunderbaren Musikerinnen zusammen gefunden und präsentieren
ein neues gemeinsames Programm.
Große Freude!


Mit dem Wunsch ihre musikalischen und kulturellen Welten miteinander zu verbinden entstand dieses Duo Projekt der beiden Musikerinnen. Eine musikalische Reise durch Jazz, Folk und Worldmusic. Gemeinsam komponierte Lieder, sowie zusammen vorgetragene Versionen ihrer Eigenkompositionen, zeitlose Songs und Geschichten zweier Persönlichkeiten zwischen Melancholie und Lebensfreude!

Zelia Fonseca, Komponistin, Gitarristin und Sängerin aus dem Südosten Brasiliens, mischt Klangerfindungen aus Jazz, Indie und Pop-Elementen mit ihrem Ursprung aus afrikanischen und indianischen Geschichten und den Polyrhythmen Brasiliens.

Durch das Duo „Rosanna & Zelia“ international bekannt geworden nahm sie 7 CDs mit Eigenkompositionen auf und tourte unter anderem durch Kanada, Asien, Brasilien und Europa, stand auf der Bühne mit Compay Segundo, John Mclaughlin, George Benson, Joe Zawinul u.a. Ihr letztes Album „O terceiro olho da abelha“ nahm sie in Portugal und Deutschland auf, bildreich und assoziativ, Stimmungen einer eigenen poetischen Klangwelt.

Magdalena Matthey, Singer-Songwriterin aus Santiago de Chile, wurde von klein auf beeinflusst von den ursprünglichen Liedern, Geschichten und Legenden ihres Landes. Sie verbindet die Folklore der chilenische Realität mit sämtlichen Klangfarben Lateinamerikas. Auf den Straßen Santiagos, mit einer einfachen Schreibmaschine und einer Gitarre, entstanden ihre ersten Lieder, die ihre Nostalgie und Sensibilität für soziale Fragen enthüllten. "Es ist dringend, die Herzen der Menschen zu schütteln, um eine dauerhafte und signifikante Veränderung zu erreichen", erklärt Magdalena.

Mercedes Sosa, Víctor Jara und Violeta Parra sind eine Quelle der Inspiration für Magdalena. Die Themen ihrer Lieder zeigen ihre Liebe zur Menschlichkeit, die sich in ihren sechs Alben und dem Dokumentarfilm "Meine Mutter erzählt mir" (2015) widerspiegelt. Ihre Alben wurden von Sergio Tilo González, Musiker und Gründer der renommierten chilenischen Band Congreso produziert.

Magdalena hat zweimal die Silberne Möwe des Festivals von Viña del Mar (1995 und 2003) und den Altazor-Preis für ihre Produktion "Morgen ist ein anderer Tag" (2005) erhalten. Sie hat an Festivals, Konzerten in Chile und im Ausland teilgenommen und teilte die Bühne mit bedeutenden Persönlichkeiten wie Pedro Aznar, Alejandro Filio und Chico César.

Begleitet werden die Beiden an diesem Abend, von dem wunderbaren brasilianischen Multiinstrumentalisten Marcio Tubino.

Wir würden uns sehr freuen Sie zu diesem Konzert begrüßen zu dürfen.

Bei gutem Wetter open-air!!!

Samstag 5.Mai 2018
19:00Uhr / Einlaß 18:30 Uhr
16,00€ / erm. 12,00€


Kartenreservierungen
Tel 06486-90 20 834
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 
Fabiana Striffler & Quique Sinesi Drucken

Nach dem wunderbaren und ausverkauften Weltklang-Festival
freue ich mich Ihnen nun schon das nächste Konzert und weitere Veranstaltungen auf dem Apfelhof ankündigen zu können:

 

Fabiana Striffler & Quique Sinesi
Violine/Mandoline & 7-saitige Gitarre/Charango

 

„Sobald sie zum Bogen greift, beginnt ein magischer Prozess“, beschreibt der Bassist Greg Cohen (u.a. Ornette Coleman, Tom Waits) die Zusammenarbeit mit einer jungen Geigerin aus Berlin. Und der Grammy-nominierte Pianist Garry Dial sagt: „Fabiana besitzt eine einzigartige Balance zwischen scharfer Intuition und Intellekt, die es ihr erlaubt, pure Musik zu machen, unabhängig davon, in welcher Situation sie sich befindet.“
Die Rede ist von Fabiana Striffler, die mit 29 Jahren bereits auf eine beeindruckende Vita zurückblicken kann, in der sie Bühnen und Studios mit namhaften Musikern aus der Jazz-, Klassik- und Popszene teilte. Nun erscheint ihr erstes Album als Komponistin, für das ihr ein hochkarätiger Duo-Partner zur Seite steht. Quique Sinesi, Saitenvirtuose aus Argentinien, zählt zu den einflussreichsten Gitarristen der Andenrepublik. Seine Musik basiert auf Tango, argentinischer Folklore und Candombe. In seiner Musik verbindet er klassische und Weltmusik, Improvisation und Jazz zu einem ganz persönlichen Stil. Seine bevorzugten Instrumente sind die siebensaitige spanische Gitarre und das Charango. 2012 war Sinesi bereits mit der argentinischen Sängerin Lily Dahab für ein Konzert auf dem Apfelhof und erhielt u.a. einen Latin Grammy Award!)

Wir würden uns sehr freuen Sie zu diesem besonderem Konzert begrüßen zu dürfen!

Mittwoch, 22.10. 2017

20Uhr / Einlass 19:30Uhr

16.-€ / erm. 12.-€

Kartenreservierung unter:
Tel. 06486-9020834 oder per email an
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 
Wanderkino auf dem Apfelhof Drucken

Nun schon zum zweiten mal ist das WANDERKINO auf dem Apfelhof zu Gast. Es ist ein mobiles Kino und zeigt Stummfilme unterschiedlicher Genres, die live mit Violine und Piano begleitet werden.

Vor 100 Jahren war es üblich dass das Kino in die Dörfer kam und auf dem Brunnenplatz oder einer Obstwiese die damals aktuellen Filme zeigte. Zum Teil brachte dass Publikum seine eigenen Stühle mit und so ein Filmabend wurde zu einem großen Erlebnis für den Ort. Diese besondere Atmosphäre wollen wir wieder auferstehen lassen und freuen uns sehr auf die beiden Musiker und das Wanderkino.

Gezeigt werden 3 wunderbare 100 Jahre alte Stummfilme von Charlie Chaplin:

Der Einwanderer (1917)
Easy Street (1917)
Die Kur (1917)

Gunthard Stephan (Violine) und Tobias Rank (Piano) werden die Filme live auf ihren Instrumenten begleiten!

Das in dieser Art einzigartige WANDERKINO aus Leipzig ist seit 1999 unterwegs. Neben ausgedehnten Reisen durch Deutschland folgte das WANDERKINO Einladungen nach Frankreich, Slowenien, Polen, Litauen, Weißrussland, Tschechien, Rumänien, Moldawien, Schweden, Dänemark, Italien, Österreich, in die Slowakei und in die Schweiz.

Ein Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug (Magirus Deutz, 1969) integriert die gesamte Kino-, Ton- und Lichttechnik, transportiert Bestuhlung und Instrumentarium und ist gleichzeitig Aufhängpunkt für die Leinwand. Jeder Ort kann so in kürzester Zeit in ein Open-Air-Kino verwandelt werden.
Die Filmaufführungen finden in einem nostalgisch inszenierten Rahmen statt – es wird eine Atmosphäre geschaffen, die an die Pionierzeiten des Kinos erinnert.

Tobias Rank studierte Musik in Leipzig
hauptsächliches Interesse für Neue Musik und Improvisation, später für Chanson, Weltmusik und Stummfilmbegleitung
Konzerte und Arbeitsaufenthalte in vielen Zentren Europas, in Asien, Nordafrika, Mexiko, Kanada
Bühnenmusiken / Chansonabende an Theatern in Deutschland und der Schweiz
Arbeit als Dozent für Liedgestaltung / Improvisation / Klavier an Hochschulen und Universitäten in Leipzig, Hamburg, Kopenhagen, Mumbai, Hongkong und Athen
2014/2015 Gastprofessur an der Universität Bangkok
Lied –und Chorkompositionen
CD-Produktionen beim Label Raumklang

Gunthard Stephan hat in jungen Jahren die Fähigkeit des Geigenspieles erlernt;
sein Talent verfeinern und ausprägen konnte er an der Leipziger Musikhochschule. Weil in seiner Entwicklung hin zu Leidenschaften auch immer ein besonderer Hang zur Technik, Mathematik und Physik zu erkennen war und ist, lassen sich alle nachfolgenden intensiven Beschäftigungen mit Programmierung, Film- und Fototechnik erklärbar ableiten. Ziel ist es immer, die scheinbar polaren Gegensätzlichkeiten zu vereinen: Kunst und Technik, Musik und Bild, Natur und Kultur, Programmiercode und Lyrik, Freiheit und Überleben, Fiktion und Wirklichkeit. Lebt in Leipzig.


Magirus Deutz
Baujahr 1969
diente als Gerätewagen der Freiwilligen Feuerwehr in Töging am Inn
seit 2002 Reisetätigkeit mit dem WANDERKINO
10 Liter Hubraum / 6 Zylinder V-Motor / 150 PS
Allradantrieb und Luftkühlung machen den Eckhauber "wüstentauglich"

Die Bewahrung, Benutzung und Demonstration der konventionellen Filmvorführtechnik sowie des Filmmaterials ist eine wichtige Aufgabe des WANDERKINOS. Die Filmprojektion erfolgt hauptsächlich im 16mm Format. Diese Technik hat sich aus Gründen der robusten und leichten Handhabung für das WANDERKINO bewährt.

 

Wir würden uns sehr freuen Sie zu diesem originellen Filmmusik-Konzert begrüßen zu dürfen!
Bei gutem und trockenem Wetter open-air!
Bringen Sie Sich bitte einen warmen Pullover oder Jacke und am besten noch eine Wolldecke mit!
Bei Regen wird das Wanderkino indoor auftreten.


Donnerstag, 14.09. 2017
20 Uhr / Einlass 19:30Uhr

16.-€ / erm. 12.-€

Kartenreservierung unter:
Tel. 06486-9020834 oder per email an
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 
«StartZurück12345WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL