Startseite Aktuelles
Aktuelles
Konzerte in Oktober und November Drucken

Im Rahmen der
Kronberger Kulturnacht
geben am 27.10.2018

Ragged William,
Christopher Herrmann

und
Matthias Frey

ein Konzert in der Burg Kronberg (ab 19:30)

 


Am 7.November spielt das Quartett INSPIRE
(Evelyn Huber/Harfe - Ramesh Shotham/Perkussion -
Christopher Herrmann/Cello - Matthias Frey/Flügel)

bei den Jazztagen Dresden:
Das vielfältigste und längste Jazzfestival Deutschlands mit mehr als 80 Konzerten, über 40.000 Besuchern und 500 Künstlern aus 30 Nationen an 23 Spielstätten!

 

 
Gitarrenzauber auf dem Apfelhof Drucken

GERMAN GUITAR GREATS

Tilmann Höhn, Michael „Kosho“ Koschorreck & Frank Haunschild

Die Gitarre ist weltweit das beliebteste Instrument – und das ist sie nach Meinung dieser drei Künstler vollkommen zu Recht:

Alle drei Gitarristen haben zusammen Dutzende von Tonträgern unter ihrem eigenen Namen eingespielt und werden ihre Kompositionen zu diesem Projekt beisteuern. Die Musik dieses Trios entführt in interessante und teils fremde Klangwelten, bleibt dabei aber immer melodisch und einer inneren Schönheit der Musik verpflichtet, die ihresgleichen sucht.

Ein vielversprechender Abend für Gitarristen und Liebhaber abwechslungsreicher Klänge.

Tilmann Höhn ist als Initiator dieses ungewöhnlichen Trios der ruhende Pol in der Mitte, der sich auf akustische Gitarren mit Nylonsaiten spezialisiert hat. Tilmann begleitete unter anderem dieGrammy-Gewinnerin Alannah Myles, den Opernstar Eva Lind und ist mit seinen eigenen Projekten, „Hotel Bossa Nova“, der „Frankfurt City Blues Band“ und der sambischen Sängerin Yvonne Mwale regelmäßig in ganz Deutschland

Michael „Kosho“ Koschorreck spielt seit mehr als 40 Jahren Gitarre für sich und genauso gerne mit André Heller, Wallis Bird, Les McCann, MINE, Queen Esther Marrow, Xavier Naidoo, Cae Gauntt, Wolfgang Haffner, Zelia Fonseca, Edo Zanki, Nena und vielen Anderen mehr, zu hören auf über 150CD-Produktionen. Als Singer/Songwriter veröffentlichte er bisher drei Solo-Alben und ist sein 14 Jahren festes Mitglied der mit dem "Echo" und "Comet" ausgezeichneten "Söhne Mannheims". Zusammen im Duo mit dem Münchner Konzertgitarristen Augustin Wiedemann, als BAR KODY mit der Berliner Sängerin Katja Ohde und im Hammondorgel-Trio COBODY erkundet er musikalische Grenzbereiche zwischen Dowland und downbeat.

Frank Haunschild ist als Professor für Gitarre an der renommierten Hochschule für Musik in Köln und als Buchautor in ganz Deutschland sehr bekannt. Er ist aber vor allem ein Vollblutmusiker mit Leib und Seele, der sich in vielen Stilrichtungen zu Hause fühlt und in verschiedenen Formationen seinen melodisch geprägten Stil zur Geltung bringt. Er spielte mit John Abercrombie, Philip Catherine, Larry Coryell, Scott Henderson, Dave Liebmann, Ack van Rooyen, Jiggs Whigham und vielen anderen international bekannten Musikern.


Konzert am Donnerstag, den 27. September 2018
Beginn 19:00 / Einlass 18:30
Eintritt: 18.-€ / erm. 13.-€

Freuen Sie sich mit uns auf ein sinnliches und virtuoses Gitarrenkonzert auf dem Apfelhof!

Kartenreservierung unter Telefon 06486-90 20 834
oder per email:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 
Konzert mit Büdi Siebert und Matthias Frey Drucken

Seit ihrer ersten Zusammenarbeit sind über 25 Jahre vergangen und ihre Konzerte sind Ereignisse, die das Publikum regelmäßig ins Träumen und Schwärmen bringen. Ihre Musik verbindet Welten und Kulturen: so spielten sie z.B. mit der tibetischen Sängerin Yungchen Lhamo in Frankfurt für den Dalai Lama und gaben im Opernhaus Kairo ein Konzert, bei dem erstmals christliche und moslemische Sänger gemeinsam auftraten. Ihre Musik ist 100-prozentig improvisiert und klingt dennoch nach bis ins Detail ausgearbeiteten Kompositionen.

Ein traumwandlerisches Zusammenspiel zwischen Impressionismus, Weltmusik und Jazz.

Matthias Frey / Piano
Büdi Siebert / Blasinstrumente

30. August 2018, 20 Uhr

Klinik Lahnhöhe
Am Kurpark 1
56112 Lahnstein

Beginn 20Uhr
Eintritt frei

 
Chung Yufengs neue CD PENDULUM Drucken

Chung Yufengs neue CD PENDULUM
im Juni 2018 in Taiwan erschienen!

Die wunderbare Pipa-Spielerin Yufeng aus Taipeh, die bei meinem 6.Weltklang-Festival in 2017 das Publikum begeisterte, hat eine CD in Kooperation mit indischen, ungarischen, schwedischen, indonesischen und deutschen Künstlern herausgebracht. Aufgenommen wurde die Musik an verschiedenen Orten dieser Welt (unter anderem auch im Freyraum-Studio auf dem Apfelhof).

Die Plattenfirma trees music&art schreibt zu diesem Album:

Trees Music & Art (Taipei, Taiwan) is pleased to announce the release of the album "Pendulum" by pipa player and composer Chung Yufeng. This long-anticipated collection of 12 original songs marks the latest milestone in Ms. Chung's ongoing quest to create new artistic possibilities for the pipa, the four-string lute used in traditional Chinese music. As the participating artists were spread across the globe, the recording and production was done over a number of years in different countries.

Chung first traveled to Indonesia in 2013 where she recorded with the Indonesian folk-fusion ensemble Sambasunda. In 2015 she went to Germany for sessions with pianist and composer Matthias Frey, violinist Zoltán Lantos of Hungary and percussionist Ramesh Shotham of India.

Later that same year, Chung took advantage of a Taiwan visit by Swedish folk musicians Daniel Fredriksson and Daniel Pettersson to finish the project.

"Mich freut es sehr ein Teil dieser ungewöhnlichen Musikproduktion zu sein!" (m.f.)

www.chungyufeng.com

www.facebook.com/chungyufeng.treesmusic

 
Sommer auf dem Apfelhof Drucken

HOTELBOSSANOVA

Konzert mit ihrem neuen Programm "little fish"

Samstag, den 1.September 2018
Beginn 19:00 / Einlass 18:30

...bei hoffentlich sonnigen Spätsommerwetter open air!

Liza da Costa (voc), Tillmann Höhn (git), Alexander Sonntag (b), Wolfgang Stamm (dr)
"Was sie an Fado, Samba und afrokubanischen Einflüssen mit leichter Hand in ihren europäischen Bossa-Nova-Exkursionen verarbeitet haben, hört sich immer wieder beschwingt an, ohne jemals ins bloße Easy Listening abzugleiten. Der Enthusiasmus, mit dem Hotel Bossa Nova ihr Jazz-World-Music-Fusion-Feuerwerk zünden, ist im höchsten Maße ansteckend. Bossamaniacs at their best!"

 

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL