Startseite Aktuelles
Aktuelles
Europia-Ensemble Drucken
ein Projekt von Matthias Frey´s Musiker-ohne-Grenzen

Am 06.06.2013 und 08.06.2013 findet das Europia-Ensemble statt.

Der Weltmusiker, Pianist und Komponist Matthias Frey hat für das diesjährige Kutursommerthema „Eurovisionen“ ein spezielles Ensemble zusammengestellt:

6 Musiker aus 5 europäischen Ländern (Ungarn-Estland-Frankreich-Türkei-Deutschland) treffen sich zu einer intensiven Probenphase auf seinem Apfelhof in Bärbach, um im aktiven Dialog eine neue europäische Musik zu kreieren. Alle beteiligten Solisten bringen neue Kompositionen, Melodien und Ideen mit. Diese werden gemeinsam erarbeitet und gestaltet, und die unterschiedlichen musikalischen Traditionen der Künstler mit modernen Elementen verbunden.

Die MusikerInnen im Einzelnen:

Weiterlesen...
 
Rhein Zeitung vom 23.04.2013 Drucken

Ein Klick auf die Vorschaug um den Artikel anzuzeigen.
 
Filmmusik-Festival Bad Ems Drucken
Filmmusik-Festival Bad Ems 3. bis 7.September 2013 demnächst alle Infos hier
 
Filmmusikfestival kommt an die Lahn Drucken
 
In den besten Jahren - International Television Broadcasting Award 2013 Drucken
Der Spielfilm "In den besten Jahren" hat am 9. April 2013 in New York den International Television Broadcasting Award 2013 gewonnen:

http://www.newyorkfestivals.com/winners/2013/pieces.php?iid=443896&pid=1

In den besten Jahren
Spielfilm von Hartmut Schoen (Buch & Regie)

mit Senta Berger, Matthias Brandt, Felix Eitner u.a.
Musik: Matthias Frey
Kamera: Bernhard Keller
Buch und Regie: Hartmut Schoen

40 Jahre ist es her, dass der Polizist Anton Welves bei einer Verkehrskontrolle von einem Terroristen erschossen wurde. Seine Frau Erika (Senta Berger) ist nie darüber hinweggekommen, zumal der Täter nicht zur Rechenschaft gezogen wurde - im Gegenteil: Weil er sich als Kronzeuge zur Verfügung stellte, deckte und schützte ihn der Staat, verschaffte ihm eine neue Identität. Für Erika Welves ein schreiendes Unrecht.

Wo sich der Mörder ihres Mannes aufhält, will ihr niemand sagen. Sicher ist nur, dass für ihn ein neues Leben in Freiheit begann, während sie sich von dem Schrecken der Vergangenheit nie lösen konnte. Als sie mit Hilfe des Journalisten Max Beiler eine Spur des Mörders findet, gibt es - endlich - eine Chance zur Vergeltung...

Autor und Regisseur Hartmut Schoen erzählt die bewegende Geschichte einer Frau, die neben dem Tod eines geliebten Menschen ein zusätzliches Trauma erfährt: der Mord an ihrem Mann bleibt ungesühnt, aus Gründen der Staatsraison wurde ihr die gerechte Bestrafung des Täters verweigert. Sind die Figuren und ihre Lebensgeschichten im Film auch fiktiv: Der zeitgeschichtliche Hintergrund der Ereignisse ist real - der RAF-Terror der 70er und 80er Jahre, die praktizierte Kronzeugenregelung und die Tatsache, dass die Verfolgungsbehörden bis zum heutigen Tag viele Details des RAF-Terrors nicht preisgeben - auch gegenüber den Angehörigen der Opfer nicht.

In den besten Jahren  In den besten Jahren
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL